Wir schaffen das!

Wir schaffen das!

Gemeinsam schützen wir uns vor dem COVID-19

Es werden weitere Maßnahmen gegen das COVID-19 in Deutschland getroffen, um die Anzahl der Infizierten zu verlangsamen. Es wurden Leitlinien zu einer einheitlichen Vorgehensweise im Bereich der sozialen Interaktion verabschiedet. Wir, als Handwerksunternehmen können unsere Tätigkeit weiterhin ausüben, da der Bereich Energie – und Wasserversorgung zu Grunddiensten unserer Gesellschaft gehört. 

Das Bundesministerium des Innern nimmt dazu folgendermaßen Stellung: 

„Die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems und die Versorgung der Bevölkerung mit kritischen Dienstleistungen hat in der aktuellen Lage durch die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit systemrelevanter Einrichtungen und Betriebe oberste Priorität. Grundsätzlich zahlen die SHK-Betriebe zu diesen systemrelevanten Einrichtungen, (…), die zur Aufrechterhaltung der jeweiligen kritischen Dienstleistung (wie z.B. Wasser- und Energieversorgung) notwendig sind. (…)“

Diese Dienstleistung wird auf Erlass von Maßnahmen und Anordnungen der Bundesregierung mit Vorsicht und Achtsamkeit ausgeübt. 

Maßnahmen 

Kundenkontakt
Hygiene hat bei uns die höchste Priorität. Handhygiene sowie eine Schutzmaske ist eine Voraussetzung bei unserer Dienstleistung. Wir halten den idealen Abstand von ca. 2 m ein. Leider müssen wir auch auf das Händeschütteln verzichten. Diese sind die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen sowohl zum persönlichen als auch zum Schutz unserer Kunden. 

Kundenkontakt bei Kunden in Quarantäne oder COVID-19 Erkrankten?
Aus Fürsorge gegenüber unseren Mitarbeitern lehnen wir Aufträge von Kunden, die sich in Quarantäne befinden bzw. auch an COVID-19 erkrankt ab.